Nordseeferien im Wald

Unser „Haus Wingis“ liegt auf einem weitläufigen Grundstück am Waldrand im Erholungsgebiet Wingst.
Der Name „Wingis“ ist zurückzuführen auf eine alte Sage über einen Riesen namens Wingis.
Er stammte aus dem Harz und war durch den Fund eines Silberschatzes reich geworden.
Da gelüstete es ihn, die Welt kennenzulernen.
Er machte sich mit seiner Frau Grete und dem Sohn Bolik auf den Weg ans große Meer.
Da ihm aber das viele Wasser unheimlich war, suchte er sich einen Platz in der Nähe der Küste zum Wohnen.
Er fand diesen Platz in der Küstennähe in einer bewaldeten, hügeligen Erhebung.
Auf einem der höchsten Berge ließ man sich wohnlich nieder und nannte diesen nach der Riesenfrau Gretenberg.
Die gesamte Erhöhung erhielt nach dem Riesen den Namen Wingst.

T. Kemna